Projektübersicht

Benefizkonzert für Toleranz und Integration - in ganz unterschiedlichen Bereichen unserer Gesellschaft. Eine Begegnung mit ganz unterschiedlichen Menschen auf Augenhöhe. Dabei ist es ganz egal, woher man kommt, ob groß oder klein, ob dick oder dünn, egal welche Religion, egal welche Hautfarbe, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, beeinträchtigt oder nicht. Sieben Bands wollen mit dem Aktionstag eine Plattform bieten, die unmittelbare Begegnung ermöglicht.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Integration, Toleranz, Bündnis, Benefizkonzert, Musikfestival
Finanzierungs­zeitraum: 04.02.2019 14:57 Uhr - 25.03.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Konzert 23.03.19 ab 15:00 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Durchführung eines Aktionstages und eines Musikfestivals mit 7 Bands. Mit diesem Tag sollen Menschen sensibilisiert werden, dass Toleranz und Integration wichtige Bestandteile unseres gesellschaftlichen Miteinanders sind. Berührungsängste sollen abgebaut und überwunden werden. Gelungene und positive Beispiele sollen aufgezeigt werden und zum Nachmachen animieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Aktionstag und das Musikfestival richtet sich an alle Menschen, die offenen Herzens sind. Angesprochen fühlen sollen sich insbesondere auch Menschen, die gewisse Vorbehalte gegenüber Anderen haben - aus welchen Gründen auch immer. Mit dem Konzert wollen wir Spenden einsammeln, um die integrative Arbeit des Reitverein Bruchhausen e.V. (intensive Arbeit mit geistig und körperlich beeinträchtigten Menschen) und des Vereins UTAMARA e.V. (Hilfe und Unterstützung von Frauen mit Migrationshintergrund) zu unterstützen und zu fördern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Toleranz und Integration sind wichtige Bestandteile in der Gesellschaft. Gerade im Alltagsleben gibt es leider immer noch Vorbehalte und Hemmnisse aufeinander zuzugehen. Angst vor dem "Andersein" - dies gilt es abzubauen und den "Menschen" näher zu bringen. Dies wollen wir mit dem Konzert und dem Aktionstag erreichen und damit vielen Menschen die Gelegenheit geben, Kontakte zu knüpfen, die im bisherigen Alltag vielleicht oder wahrscheinlich nicht zustande kommen würden. Wir möchten das "Miteinander" fördern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem "eingenommenen" Geld soll die umfangreiche Konzerttechnik (Licht- und Tontechnik) finanziert werden, da diese Kosten ansonsten das Spendenergebnis erheblich belasten würden. Sollte das Projekt überfinanziert werden, fließt der überschießende Betrag in den Spendentopf und damit je zur Hälfte an die beiden Spendenempfänger.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiiert wurde das Bündnis (und damit auch dieses Crowdfunding-Projekt) vom Lions-Förderverein Remagen-Unkel ("Brücke von Remagen") e.V. und der Band "B42 ...die Band entlang der B". Der Stadtbürgermeister der Stadt Linz hat die Schirmherrschaft übernommen.