Projektübersicht

Der Zirkus kommt – so heißt es im Mai 2019 zum nunmehr 2. Mal für die Schüler und Schülerinnen der Marienschule Bad Hönningen, die dann ihre Zirkus-Projektwoche durchführt.
Die Profis der junge Artistentruppe des Zirkus Zaretti aus Hamburg werden unter der Leitung des Zirkusdirektors Gino Maatz mit den 150 Schüler/innen in 10 verschiedenen, altersgemischten Artistengruppen wie Trapez, alte Akrobaten, Jongleure, Seiltänzer, Hula Hoop, Bodenturner, Trampolin Clowns, Fakire und Zauberer arbeiten.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Mai 2019, ZIrkus Zaretti, Bad Hönningen, Marienschule, Zirkusprojekt
Finanzierungs­zeitraum: 13.05.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 20.05.2019. bis 25.05.2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Nachdem der Zirkus sein Zelt auf den Bad Hönninger Rheinwiesen aufgestellt hat, werden die Profis der junge Artistentruppe des Mitmach-Familien-Zirkus Zaretti aus Hamburg unter der Leitung von Gino Maatz mit den 150 Schüler/innen in 10 verschiedenen, altersgemischten Artistengruppen wie Trapez, alte Akrobaten, Jongleure, Seiltänzer, Hula Hoop, Bodenturner, Trampolin Clowns, Fakire und Zauberer an den drei Standorten Zirkuszelt, Turnhalle und Mehrzweckhalle arbeiten. Unterstützt werden Sie dabei vom Lehrerkollegium der Grundschule, das in den übrigen Stunden des Unterrichtvormittags mit den Schüler/innen zum Thema „Zirkus“ arbeiten wird. Eltern, Verwandte und andere „Zirkusliebhaber“ können sich von dem Arbeitsergebnis an zwei Vorstellungen, am Freitag, dem 24.05.2019 um 18 Uhr und am Samstag, dem 25.05.2019 um 11 Uhr im Zirkuszelt auf den Bad Hönninger Rheinwiese überzeugen. Wann es die Eintrittskarten dafür in der Schule zu kaufen gibt, erfahren Sie beizeiten auf der Homepage der Schule: www.grundschule-bad-hoenningen.de

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Schüler/innen sollen durch das Projekt die Möglichkeit haben, Fähigkeiten und Talente neu zu entdecken, zu lernen, ohne viele Worte, ohne Rechnen, Schreiben und Lesen zu müssen, einfach dem Vorbild zu folgen und Dinge nachzumachen. Die Kinder bekommen nicht nur einen hautnahen Einblick in die Welt des Zirkus vor und hinter den Kulissen, sondern sie erfahren Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen und können „sich einmal vor großem Publikum präsentieren“.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bitte unterstützen Sie unser Projekt, um den Kindern dieses unvergleichbare Erlebnis zu ermöglichen! Die Schule hat bereits eine Tombola mit vielen tollen Preisen durchgeführt, die Geschäftsleute aus Bad Hönningen und der näheren Umgebung gespendet haben. Dabei sind bereits 1750 Euro zusammengekommen. Nun wollen die Schüler aber auch selber etwas tun – sie starten am 5.04.2019 zu einer Sponsorenwanderung rund um das Ariendorfer Schloss. Ziel ist es, an diesem Morgen so viele Runden wie möglich zu wandern und dafür von Eltern, Verwandten und Nachbarn sowie Freunden der Eltern Geldspenden für das Projekt zu bekommen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir bezahlen davon die Kosten für die Anmietung und Unterbringung (Strom, Wasser, Müll, Abnahme des Zeltes durch die Kreisverwaltung etc.) des Zirkus auf den Rheinwiesen sowie die Nebenkosten wie den Druck von Plakaten und Eintrittskarten.

Sollte das Projekt überfinanziert werden, so werden wir den Restbetrag für die Finanzierung des nächsten Zirkusprojektes in vier Jahren verwenden, denn jedes Grundschulkind unserer Schule soll einmal die Möglichkeit haben, an dem Zirkusprojekt teilzunehmen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Schulgemeinschaft der Marienschule - Schüler, Lehrerkollegium, Mitarbeiter und Eltern sowie der Schulelternbeirat der Schule und der Förderverein, der das Projekt maßgeblich unterstützt.